Organisation of licence management during a carve-out

Sector: Energy, Germany

Durch die Auflagen des Europäischen Rettungsschirms strebte die Firmengruppe des Kunden den Verkauf der irischen Tochter an. Neben dem anstehenden Verkauf lief parallel der Infrastruktur-Outsourcing-vertrag aus. Durch den Verkauf fielen ebenfalls die Applikationsservices weg, die durch das Schwesterunternehmen bisher erbracht wurden. Oparium unterstützte die irische Tochter bei diesem Vorhaben. Vorgabe des IT-Managements war es einen kostenorientierten, ergebnisfokussierten RfP und Auswahlprozess in Anlehnung zur TPI Methodik durchzuführen. Im Verlauf der Ausschreibung wurden entsprechende Bietergespräche (Question & Answer; Yellow Pad/ Solution Validation; Bieterpräsentation) geplant, besetzt und durchgeführt. Durch das Team begleitend, wurden finanzielle Bewertungen der Angebote, Risikobetrachtungen und Bieterbewertungen durchgeführt sowie entsprechende Board Präsentationen erstellt. Abgerundet wurde das Aufgabenfeld durch allgemeine Projektmanagement- und PMO Aufgaben. Parallel zu den Verhandlungen wurde ein externer Dienstleister bei einer Projektauditierung unterstützt und der Audit zu einem positiven Gesamtergebnis gebracht. Die Zusammenstellung der Projektdokumentation und die Übergabe an den Kunden bildeten den Abschluss.

Assessment of the current IT sourcing

Sector: Automotive, Germany

Für unseren Kunden, ein weltweites Unternehmen der Automobilzulieferung, strukturierten unsere Berater im Rahmen eines unternehmensweiten Kostenreduktionsprogramms die Soll-Anforderungen an eine IT, die eine weltweite Unternehmung unterstützt und den Kostenstrukturen eines Automobilzulieferes entspricht. Hierzu wurde auf das umfangreiche Wissen der Oparium in diesem Bereich zurückgegriffen. Aus dem Anforderungsprofil erarbeitete die Oparium einen IT Bebauungsplan und entwickelte ein entsprechendes Sourcingkonzept, bestehend aus in-house Funktionen, Out-Tasking und Outsourcing, um eine hohe Flexibilität in den Services zu erreichen und gleichzeitig eine Reduktion und Flexibilisierung der Kosten zu bewerkstelligen. Den Abschluss dieses Projektes bildete die Aufstellung eines neuen Governancemodells, in welcher Form eine solche IT Landschaft gesteuert werden kann.

Analysis and tendering support for SAP application support

Sector: Pharmaceuticals, Germany

 

Durch die weltweite Präsenz und Expansion reichte das bisherige Supportmodell des Kunden für den Bereich SAP Logistik nicht mehr aus. Die Supportzeiten mussten von den Standardgeschäftszeiten Deutschlands zu einem 24 Stunden an 7 Tagen Supportmodell erweitert werden, um die Anforderungen der weltweiten Geschäftseinheiten abdecken zu können. In Phase 1 erstellte Oparium nach der Analyse des derzeitigen Supportmodells unterschiedliche Sourcing-Modelle, die neben der fachlich inhaltlichen Planung und Kosten, auch Organisationsentwicklung und Prozesse umfassten. In Phase 2 erarbeitete Oparium das detaillierte Anforderungsprofil für den zukünftigen SAP Applikationssupport und bereitete die Ausschreibung (RfP) vor, stellte dem Kunden eine geeignete Liste mit Dienstleistungsunternehmen zur Verfügung und entwickelte das Entscheidungsmodell.

 

Requirements analysis and request for proposals guidance SAP services

Sector: Sport and leisure, Germany

Der Kunde betrieb SAP Landschaften für den Bereich Ticket Sales und Merchandising in mehreren Rechenzentren. Durch das saisonale Geschäft gab es stark unterschiedliche Anforderungen an die Verfügbarkeit der Services. Die Qualität der Leistungen mit dem bestehenden Service Provider entsprach nicht den Erwartungen.

Im Zuge der Neuausschreibung analysierte Oparium die tatsächlichen Geschäftsanforderungen an die Services und erstellte ein neues Architekturkonzept, dass die gewonnenen Anforderungen optimal unterstützte.

Im Anschluss wurde Oparium beauftragt, mittels eines Ausschreibungsprozesses einen neuen geeigneten Service Partner zu finden. Oparium bereitete die Ausschreibung vor, führte die Bewerber durch den Prozess, analysierte und entwickelte entsprechende Bewertungsschemata, selektierte anhand des Schemata 2 potentielle neue Auftragnehmer und führte durch die Vertragsverhandlungen.

Organisational structure for IT consultancy and solution selling

Sector: IT hardware and software, Germany

Durch die zunehmende Anreicherung des Produktportfolios mit Softwareprodukten stand unser Kunde vor der Herausforderung den Vertrieb entsprechend weiter zu entwickeln und die Beratungsleistungen auszubauen.

Die initiale Aufgabe bestand für Oparium darin ein Entwicklungsprogramm “Consultative Selling” für den Wechsel vom Produktvertrieb hin zum Lösungsvertrieb aufzubauen. Das Change Programm, bestehend aus einem intensiven Trainingsprogramm für die Produkt Account Manager und dem aktiven Choaching in Vertriebssituationen, begleitete die Einführung der neuen Beratungsleistungen.

Parallel zum Change Programm übernahm Oparium den Aufbau, die Führung und das Coaching von Pre-Sales Ressourcen im Bereich Dienstleistung, Beratung in Deutschland und entwickelte einheitliche Prozesse, Preismodelle und Dienstleistungsmodelle.

Nach erfolgter Analyse des Mitbewerbs und des Markts adaptierte Oparium das Produktmarketing und die Unternehmenspositionierung.

(Deutsch) Aufbau Lizenzmanagement im Rahmen eines Carve-outs

(Deutsch) Branche: Energie. Deutschland

Im Rahmen eines Carve-outs aus einem Unternehmensverbund erfolgte der Neuaufbau des Themas Lizenzmanagement und die Trennung aller vorhandenen Lizenzen mit Schwerpunkt SAP IS-U, SAP CRM, OpenText und speziellen Applikationen aus dem Bereich der Energiewirtschaft. Für Lizenzen die nicht übernommen werden konnten, wurden entsprechende Modelle mit möglichen Softwarelieferanten geführt und die Einkaufsabteilung unterstützt. Alle Betriebsprozesse wurden entsprechend dem Thema Asset- und Lizenzverwaltung analysiert und erweitert. Zu weiteren Schwerpunkten zählt die inhaltliche und organisatorische Beratung im Umfeld Aufbau Lizenzmanagement, die Definition des Umfangs der notwendigen Lizenzen sowie die Klärung der jeweiligen vertraglichen Situationen und der weiteren fachlichen Notwendigkeiten. Weiterhin wurden Lieferungsstrukturen aufgebaut sowie Überführungsszenarien aller Assets und Lizenzen. Oparium unterstützte zudem den Einkauf bei der Neu- und Wiederbeschaffung von Lizenzen und Wartungsverträgen und überprüfte und erweiterte Serviceprozesse.

(Deutsch) Aufbau eines europäischen Shared Service Centers

(Deutsch) Branche: Automobilzulieferung. Deutschland

Unser Kunde lagerte bereits seinen IT-Betrieb an einen externen Dienstleister aus. Der Mangel an Servicequalität, Flexibilität, Prozessen und Kundenpflege führte zu Unzufriedenheit des Kunden. Oparium analysierte die technischen Anforderungen, spiegelte diese gegen die globale IT Strategie und entwarf ein Sollkonzept, dass sowohl die täglichen Geschäftsanforderungen abdeckte als auch die langfristige Strategie des Unternehmens unterstützte. Darüber hinaus entwickelte Oparium ein Governancemodell, um eine Outsourcingbeziehung optimal leben zu können und ein Sourcingmodell, dass neben der Vergabe an einen externer Dienstleister auch die Gründung einer eigenen Servicegesellschaft umfasste.

(Deutsch) Entwicklung einer IT Strategie und Vorbereitung zum Outsourcing

(Deutsch) Branche: Gesundheitswesen. Deutschland

(Deutsch)

Unser Kunde lagerte bereits seinen IT-Betrieb an einen externen Dienstleister aus. Der Mangel an Servicequalität, Flexibilität, Prozessen und Kundenpflege führte zu Unzufriedenheit des Kunden. Oparium analysierte die technischen Anforderungen, spiegelte diese gegen die globale IT Strategie und entwarf ein Sollkonzept, dass sowohl die täglichen Geschäftsanforderungen abdeckte als auch die langfristige Strategie des Unternehmens unterstützte. Darüber hinaus entwickelte Oparium ein Governancemodell, um eine Outsourcingbeziehung optimal leben zu können und ein Sourcingmodell, dass neben der Vergabe an einen externer Dienstleister auch die Gründung einer eigenen Servicegesellschaft umfasste.

Cases